top of page

🔥WHETHER YOU’RE A DOM, SUB, SWITCH, OR SIMPLY A LITTLE BIT CURIOUS… CELEBRATE YOUR FETISH WITH ONE OR MORE OF OUR TEMPTATIONS

fetishescort tokyo

Homebase
Berlin
Alter
25
Größe
160 cm
Augen
Braun/Grün
Kleidergröße
34/36
BH-Größe
75B

die verbotene frucht -tokyo

Tokyo – die unersättliche Neugier

Ich traf Tokyo in einer dunklen Bar. Sie saß auf einem Sessel am Fenster und blickte hinaus. Als unsere Blicke sich trafen, sprang sie höflich auf, um mich zu begrüßen.
Im Verlauf unseres ersten Gespräches sagte sie mir:

„Ich werde meine Zunge benutzen, Eva. Werde meinen Mund öffnen, um beinahe künstlerischen Ausmaßes hinabzutauchen und seine ganze Macht in mich hineingleiten zu lassen. Sein Stöhnen hallt durch meinen Rachen. Ich sauge ihn auf bis hin, in verbotenen Sphären, ohne ihn zu berühren. Und dann will ich, dass er mich einnimmt. Ganz und gar. Will seine Männlichkeit in den Tiefen meines Untergrundes spüren“, hauchte sie, mit dem Blick in die Ferne, einem Finger am Mund und einem erregenden Schmunzeln.

„A volte i proibito è lacosadicuipiùnecessitiamo! - Manchmal ist das Verbotene das, was wir am meisten brauchen“, flüstert sie mir zu und bewegt ihren pulsierenden Körper zu mir nach vorn, sodass ihre Lippen beinahe die meinen berühren. Ihr devotes Wesen lechzt nach dem Prestige einer machtvollen Hand. Auf Knien und mit gesenktem Kopf, wartet sie auf ihren Gebieter. Bereit für ein spielerisches Symposium der Zwischenwelt.

Darf ich vorstellen? Fetishescort Tokyo – die unersättliche Neugierde, die meinen Fetishgarden durchströmt.

Je unschuldiger ein Mädchen ist, desto mehr trügt der Schein, findest Du nicht?

Ich bin Fetishescort Tokyo.

Ich bin zierlicher Natur und doch eine donneitaliane der Extravaganz. Ich bemerke, das Abschweifen Deiner Gedanken in eine Richtung der Reife, doch eine Opposition dessen ist der Schlüssel meiner Sinnestäuschung, das versichere ich Dir.

Man sagt, ich gleiche einer Existenz der Kleopatra, einem Zusammenspiel von Schönheit, Intellekt und Reife, gepaart mit den Elementen der ewigen Jugend.

Ein Körper, der sich aus einem Milchbad emporhebt und seinen Betrachter in einen Zustand der Trance versetzt.

Weiße Flüssigkeit, die sich den Weg über erregte Haut bahnt. Eine Berührung zwischen Körper und Ekstase. Eine Symphonie – eine geballte Fülle, ein Zusammenwirken von verschiedenartigen Einzelheiten.

Ich berühre mich. Du berührst mich. Es ist ein Rausch voller Reize.

Ich bin eine zärtlich poetische und immer wiederkehrende, erotische Hymne der Eloquenz. Eine lustvoll bewegende, unersättliche Gespielin betrachtet aus der Perspektive eines einzigen Augenaufschlags.

Mit meinen vollen Lippen hauche ich Dir Sehnsüchte ein, von denen Du selbst noch nichts wusstest.

Meine Aura ist rein, meine Erscheinung beinahe unberührt, doch mein Verlangen ist dunkel und unersättlich.

Ich bin das italienische Utopia aus Ereignis und Gefahr, mit einem probierfreudigem Geschick, das einem Opus gleicht.

Ich bin eine junge Grand Dame par excellence – die unersättliche Neugier.

Ist man mir einmal verfallen, kannst Du mich nicht mehr loslassen.

Ich bin Fetishescort Tokyo – eine donneitaliane der Extravaganz – die unersättliche Neugier.

über mich

charismatisch, attraktiv, empfindlich, provokativ, neugierig, sinnlich, leidenschaftlich, feurig, süß, stark, devot

hobbys

Musik, Yoga, Fotografie, Spazieren gehen, Fremdsprachen lernen

getränke

Wein (trocken), Bier, Cosmopolitan

rauchen

Gelegentlich

beruf

Modedesignerin

duotreffen

Ja, mit einer Dame oder mit einem weiteren Herren

aktuelles Parfüm

Tokyo verwendet kein Parfum

konversation

Englisch (verhandlungssicher), Deutsch (verhandlungssicher), Italienisch (M), Spanisch (verhandlungssicher), Französisch (verhandlungssicher)

cuisine

Italienisch, Japanisch

allergien

Laktose

pärchen

50% Aufschlag

geschenkideen

Theater, Konzerte, Ausstellungen, Veranstaltungen, Swinger Clubs, gehobene Küche

MEIN PROFIL

"Je unschuldiger ein Mädchen ist, desto weniger weiß sie von den Methoden der Verführung. Bevor sie Zeit hat nachzudenken, zieht Begehren sie an, Neugier noch mehr und Gelegenheit macht den Rest."

(Giacomo Casanova)

bottom of page